Lesung mit Tom Saller “Wenn Martha tanzt”

Ein spannender Roman zu Beginn des Bauhauses in Weimar in der Atmosphäre der zwanziger Jahre.

In seinem Debütroman „Wenn Martha tanzt“ erzählt Tom Saller von einem jungen Mann, der im Nachlass seiner Großmutter ein Notizbuch findet. Das Tagebuch seiner Urgroßmutter Martha mit Originalskizzen von Klee, Kandinsky und anderen Bauhaus-Künstlern.

Dem Urenkel wird dafür bei Sotheby’s in New York ein zweistelliger Millionenbetrag geboten. Viel wichtiger sind dem Studenten jedoch Marthas Aufzeichnungen: die Geschichte einer großen Familie, von der er bislang wenig wusste und von der Selbstfindung der jungen Martha, die am Bauhaus ihre eigene Kunstform, den „Bildertanz“ entdeckte…

Tom Saller studierte Medizin, arbeitet als Psychotherapeut und ist als Jazzmusiker unterwegs. Sein Debütroman „Wenn Martha tanzt“ ist 2018 erschienen.

Am Donnerstag, den 09.05.2019, 19.30 Uhr

Eintritt 10,00 € / Kartenverkauf hat bereits begonnen.

Die Geschenkidee – Buch und Eintrittskarte verschenken!

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.